Scroll down icon

Aktuelles

ÖBB-Nordzulauf-Projektleiter Gradnitzer übernimmt Ruder am Brenner Basistunnel

Der Aufsichtsrat der Brenner Basistunnel SE (BBT SE) hat heute Martin Gradnitzer zum neuen Vorstand der Gesellschaft bestellt. Gradnitzer hat als Projektleiter der ÖBB-Infrastruktur AG viele Jahre die Planungen am Brenner-Nordzulauf maßgeblich geprägt. Gemeinsam mit Gradnitzer übernimmt auch Gilberto Cardola die Verantwortung für die weitere Umsetzung des Tunnelprojekts unter dem Alpenhauptkamm. Cardola war bisher für die Bahntechniktochterfirma Italferr der italienischen Staatsbahnen tätig. Die beiden neuen Vorstände gelten als Fachexperten der jeweiligen Bahngesellschaften.

Weiterlesen …

Exkursion nach Franzensfeste: Forenmitglieder besuchen BBT-Baustelle

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr hatten Mitgliederinnen und Mitglieder aus den Beteiligungsforen zum Brenner-Nordzulauf die Möglichkeit, an einer exklusiven Führung im Brenner Basistunnel teilzunehmen. Ziel der gemeinsamen Exkursion war diesmal die Baustelle am Gebiet der Südtiroler Gemeinde Mauls.

Weiterlesen …

Einbindung des Brenner Basistunnels in den Hauptbahnhof Innsbruck geht in Betrieb

Ein weiteres Teilstück beim Ausbau der Eisenbahn-Brennerachse ist fertig: Auf der neuen Einfahrt in den Innsbrucker Hauptbahnhof rollen ab sofort Züge. Ziel der Baumaßnahme war die Errichtung einer dreigleisigen Anbindung des Brenner Basistunnels (BBT) in den Hauptbahnhof Innsbruck. Das Projekt erfolgte in enger Zusammenarbeit der BBT SE mit der ÖBB-Infrastruktur AG.

Weiterlesen …

Veranstaltungstipp: Tag des offenen Tunnels im Brenner Basistunnel

Die Bauarbeiten am Brenner Basistunnel schreiten weiter voran. Inzwischen sind 107 Kilometer des Tunnelsystems ausgebrochen. Anrainer und Interessierte haben nun wieder die Möglichkeit, die Baustelle zu besichtigen. Das Projektteam für den Brenner Basistunnel lädt am Sonntag, 15. September 2019 zum „Tag des offenen Tunnels Innsbruck – Ahrental – Ampass“.

Weiterlesen …

Viele Fragen zu Trassenverläufen – Fast 4000 Besucher bei den Infomärkten

Seit Anfang Juli haben die Deutsche Bahn und die Österreichischen Bundesbahnen im gesamten Projektraum vom Tiroler Inntal bis nördlich von Rosenheim 16 Infomärkte veranstaltet. Fast 4000 Besucher informierten sich anhand von Plänen, Schautafeln und an interaktiven Monitoren über den aktuellen Planungsstand des Bahnprojektes Brenner-Nordzulauf nach der Vorstellung der fünf Einzelvarianten. Bahn-Mitarbeiter und Projektplaner beantworteten darüber hinaus viele Fragen zum Güterverkehr, zu Trassenideen, zum Lärmschutz und zum Bürgerdialog.

Weiterlesen …

Dialogforen: Juli-Sitzungsrunde abgeschlossen

Die fünf Einzelvarianten für eine Neubaustrecke am Brenner-Nordzulauf standen im Fokus der jüngsten Runde der Foren zur Öffentlichkeitsbeteiligung. In den insgesamt sieben Sitzungen beschäftigten sich die Gemeindeforen und das Regionalforum mit dem Verlauf der vorliegenden Varianten Türkis, Gelb, Oliv, Blau und Violett.

Weiterlesen …

Brenner Basistunnel: Baulos Pfons-Brenner offiziell angelaufen

Mit einem Auftragsvolumen von 966 Millionen Euro hat die Projektgesellschaft BBT-SE vor wenigen Tagen eines der größten Baulose für den Brenner Basistunnel gestartet. Bis 2025 werden von einem so genannten Zwischenangriff südlich des Brennerpasses insgesamt 52 Kilometer Stollen und Eisenbahntunnels errichtet. Auch eine Nothaltestelle sowie eine Überleitstelle sind tief im Gebirge herzustellen.

Weiterlesen …

Von mehr als 100 Vorschlägen zu fünf Einzelvarianten: DB und ÖBB präsentieren reduzierte Grobtrassen

Fünf einzelne Varianten gehen in die vertiefte Planung. Dieses Zwischenergebnis konnten die Deutsche Bahn und die Österreichischen Bundesbahnen heute in Rosenheim vermelden. Damit werden die Planungen für eine zweigleisige Neubaustrecke am Brenner-Nordzulauf konkreter.

Vor vier Jahren begannen DB und ÖBB mit den Planungen für eine Neubaustrecke zwischen dem Tiroler Inntal bis vor die Tore Münchens. Gleichzeitig startete ein intensiver planungsbegleitender Bürgerdialog mit 155 regionalen Vertretern. Schritt für Schritt ermittelten die Fachplaner seitdem Bereiche, die für eine Streckenführung in Frage kommen könnten.

Weiterlesen …

Informationen aus erster Hand: Einladung zu Infomärkten

Nach der Vorstellung der reduzierten Grobtrassen möchten DB und ÖBB die Bürgerinnen und Bürger wieder persönlich über den Stand der Planungen informieren. Dazu starten die Bahnen eine Serie von Infomärkten in der Region. Hier erfahren Sie alle Termine.

Weiterlesen …

Fachvortrag: Moderne Infrastruktur in Tirol beflügelt den Nahverkehr auf der Schiene

Der Ausbau des regionalen Personennahverkehrs ist in Tirol eine Erfolgsgeschichte. Dr. Alexander Jug, Geschäftsführer des Tiroler Verkehrsverbundes, präsentierte am Montagabend im Rosenheimer Ballhaus vor rund 50 interessierten Bürgen, wie sich der Neubau der Unterinntaltrasse auf das öffentliche Bus- und Schienennetz in Tirol auswirkt.

Weiterlesen …

Einladung zum Fachvortrag: Infrastruktur als Impuls für den regionalen Personennahverkehr

In regelmäßigen Abständen bietet Ihnen das Planungsteam Brenner-Nordzulauf von DB Netz AG und ÖBB-Infrastruktur AG die Gelegenheit zum Austausch mit Fachexperten. Nutzen Sie die Veranstaltungsreihe für Fragen an Persönlichkeiten aus den Bereichen Verkehr, Eisenbahn und Projektumsetzung. Es erwarten Sie ein Impulsvortrag, Fragerunde und anschließendes Get-together mit kleinen Erfrischungen. Der Eintritt ist frei. Das nächste Thema:

"Neubaustrecke am Brenner-Nordzulauf: Eine moderne Schieneninfrastruktur als Impuls für den regionalen Personennahverkehr" am 24. Juni 2019 von 18.30-20.30 Uhr im Ballhaus Rosenheim

Weiterlesen …

Dialogforen treffen sich zur Mai-Runde – Vorprüfung weiterer Trassenvorschläge abrufbar

Mit der 16. Sitzung des Regionalforums wurde die Mai-Runde der Foren zur Öffentlichkeitsbeteiligung im Projekt Brenner-Nordzulauf abgeschlossen. In den insgesamt sieben Sitzungen beschäftigten sich die Gemeindeforen und das Regionalforum unter anderem mit den Prüfergebnissen zu Vorschlägen von Bürgerinnen und Bürgern für Trassenführungen und der Notwendigkeit von Verknüpfungsstellen. Die Experten des Planungsteams stellten zudem ausführlich vor, wie im aktuellen Planungsschritt die Reduktion der Grobtrassen funktioniert. Die Ergebnisse liegen im Sommer vor.

Weiterlesen …

Brenner-Basistunnel: Tag des offenen Tunnels am 2. Juni in Mauls

Mehr als 100 Kilometer ist der Brenner-Basistunnel bereits in den Berg vorgetrieben. In den kommenden Wochen kommt auf der BBT-Baustelle „Mauls“ bei Freienfeld wieder eine Tunnelvortriebsmaschine zum Einsatz. Anrainer und Interessierte haben am 2. Juni die seltene Gelegenheit, den Megabohrer zu besichtigen. Ergänzt wird die Attraktion durch ein buntes Programm für die ganze Familie. 

Weiterlesen …

Schaftenau – Knoten Radfeld: Planausstellungen der ÖBB gut besucht

Dieses Jahr im Sommer werden die Pläne für den zweiten Ausbauschritt der neuen Unterinntalbahn zwischen Schaftenau und Knoten Radfeld bei der Behörde zur Umweltverträglichkeitsprüfung eingereicht. In den Gemeinden Kundl, Angath und Langkampfen haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des ÖBB-Planungsteams und der beauftragten Ingenieurbüros nun nochmals den aktuellen Planungsstand zum weiteren Ausbau der neuen Unterinntalbahn vorgestellt. Mehr als 500 Anrainer und Interessierte informierten sich dabei aus erster Hand und diskutierten die vorliegenden Planungslösungen.

Weiterlesen …

ÖBB präsentieren Pläne zur neuen Unterinntalbahn Schaftenau – Knoten Radfeld

Nach rund drei Jahren Vorbereitung sind die Einreichunterlagen für den weiteren Ausbau der neuen Unterinntalbahn in Österreich zwischen Schaftenau und Knoten Radfeld vollständig. In den vergangenen Jahren hat das ÖBB-Planungsteam den Projektraum penibel untersucht. Neben einer ökologischen Bestandsaufnahme, einem Bohrprogramm und geophysikalischen Untersuchungen wurde auch wiederkehrend aktiv das Gespräch mit den Menschen in der Region gesucht. Bereits im vergangenen Jahr gab es erstmals für die Menschen aus der Region die Gelegenheit, die Unterlagen zur mehr als zwanzig Kilometer langen Neubaustrecke zwischen Schaftenau und Radfeld einzusehen. Es wurde intensiv diskutiert, auch zahlreiche Verbesserungsvorschläge sind den Planern zugegangen. Nach intensiver Prüfung durch die Fachexperten haben die Anregungen aus der Bevölkerung das Projekt nochmals deutlich aufgewertet.

Weiterlesen …

Brenner-Nordzulauf Thema bei Jahrestagung des Verbands FEANDC

Der Planungsablauf und die frühe Bürgerbeteiligung – diese Themen standen im Mittelpunkt eines Vortrags bei der Jahrestagung des Verbands FEANDC (Fédération Européenne des Amicales Nationales des Dirigeants des Chemin de Fer) am 10. Mai in Passau. Die Projektleitung hatte die Möglichkeit, dem Verband der Führungskräfte in der Region der Deutschen Bahn bei seiner 55. Hauptversammlung das Projekt Brenner-Nordzulauf vorzustellen.

Weiterlesen …

Neues Video: Erkundungsbohrungen für den Brenner-Nordzulauf

Im Zuge der Planungen zum Projekt Brenner-Nordzulauf erfolgen derzeit geologische Untersuchungen des Untergrunds. Nachdem 2018 an insgesamt 30 Stellen im Inntal Erkundungsbohrungen erfolgten, starteten im Februar 2019 die Bodenerkundungen im Planungsraum rund um Rosenheim. Dort stehen Bohrungen und Bodensondierungen an insgesamt 44 Stellen auf dem Plan. In einem neuen Video erklären die Bahnen, warum die geologischen Erkundungen erforderlich sind und wie die Bohrungen ablaufen.

Weiterlesen …

Brenner Basistunnel: 100 Kilometer Tunnel ausgebrochen

Die Bauarbeiten am Brenner Basistunnel (BBT) haben einen wichtigen Meilenstein erreicht: 100 km der längsten unterirdischen Eisenbahnverbindung der Welt wurden bis dato ausgebrochen. Davon entfallen über 40 km auf den ca. 60 km langen Erkundungsstollen. Insgesamt sind nun rund 44 Prozent des insgesamt 230 km langen Tunnelsystems vorgetrieben.

Weiterlesen …

Trassenvorschläge aus der Region: Weitere Ergebnisse der fachlichen Vorprüfung abrufbar

Die fachliche Vorprüfung der von mehr als 150 Bürgerinnen und Bürgern aus der Region vorgeschlagenen Trassenvarianten schreitet voran. Von den 110 Varianten wurden von Januar bis April 37 Vorschläge fachlich bewertet. Davon haben sich 11 als geeignet herausgestellt. Sie werden im weiteren Planungsprozess genauso bewertet wie die im vergangenen Juni vorgestellten Entwürfe des Fachplaners.

Weiterlesen …

Aktionsgemeinschaft Brennerbahn lädt zum Verkehrsforum Brenner am 14. Mai 2019 in Rosenheim

Auf eine neue Veranstaltungsreihe der Aktionsgemeinschaft Brennerbahn (AGB) weist das Projektteam Brenner-Nordzulauf hin. Der Freistaat Bayern und die Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern haben für 2019 und 2020 die Präsidentschaft der AGB übernommen und möchten ein Forum für die Diskussion rund um Verkehrsthemen der Brennerachse bieten. Im ersten Verkehrsforum am mit dem Titel „Entwicklung der Güterverkehre über die Brennerachse heute und morgen und der dafür notwendige Ausbau der Eisenbahninfrastruktur“ haben Sie unter anderem die Möglichkeit, mit dem Ersteller der Szenarienstudie 2050 zu diskutieren.

Weiterlesen …

10. Sitzung des Regionalen Projektbeirats

Zum zehnten Mal trafen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Regionalen Projektbeirats am Montag, 15. April 2019 in Rosenheim. Die gewählten politischen Vertreterinnen und Vertreter erhielten Informationen zum aktuellen Status der Ausbaumaßnahmen auf der Brennerachse, zum Planungsstand im Abschnitt Schaftenau – Knoten Radfeld sowie zu den Entwicklungen in den verschiedenen Planungsräumen des Brenner-Nordzulaufs.

Weiterlesen …

Fachvortrag zum Bahnverkehr über den Brenner: "Der Bottleneck ist in Deutschland"

Aus der Sicht eines Schienengüterverkehrsunternehmens schilderte am Mittwochabend im Happinger Hof Dr. Stefan Jarosch, Finanzchef des privaten Bahnunternehmens Lokomotion, die gegenwärtige Situation auf der Brennerachse. Sein Credo: „Güter gehören auf die Schiene, weil sie umweltfreundlicher und grundsätzlich leistungsfähiger ist.“ Seine Sorge: „Bei den Streckenkapazitäten sind wir am Limit.“

Weiterlesen …

Einladung zum Fachvortrag: Eisenbahnverkehr über den Brenner

Das Planungsteam Brenner-Nordzulauf von DB Netz AG und ÖBB-Infrastruktur AG bietet Ihnen ab sofort in regelmäßigen Abständen die Gelegenheit zum Austausch mit Fachexperten. Nutzen Sie die Veranstaltungsreihe für Fragen an Persönlichkeiten aus den Bereichen Verkehr, Eisenbahn und Projektumsetzung. Es erwarten Sie ein Impulsvortrag, Fragerunde und anschließendes Get-together mit kleinen Erfrischungen. Der Eintritt ist frei. Das erste Thema:

"Eisenbahnverkehr über den Brenner. Erfahrungen und Erwartungen aus Sicht eines privaten Eisenbahnverkehrsunternehmens" am 10. April 2019 von 18.30-20.30 Uhr im Happinger Hof 

Weiterlesen …

Geophysikalische Untersuchungen: Grundstückseigentümer informieren sich

Im Zuge der Planungen am Brenner-Nordzulauf erfolgen derzeit rund um Rosenheim geologische Untersuchungen. Damit sollen vertiefte Kenntnisse über den Boden- und Gesteinsaufbau im erweiterten Planungsraum gewonnen werden. Diese Informationen sind für die weiteren Planungsschritte von entscheidender Bedeutung.

 

Weiterlesen …

Dialogforen: März-Runde abgeschlossen

Zum Abschluss der März-Foren tagte das 15. Regionalforum am gestrigen Donnerstag in Rosenheim. Die Sitzungen zur Öffentlichkeitsbeteiligung im Projekt Brenner-Nordzulauf beschäftigten sich unter anderem mit dem Besuch des Bundesministers Andreas Scheuer, aktuellen Entwicklungen im Projekt sowie den ersten Prüfergebnissen zu Vorschlägen von Bürgerinnen und Bürgern für Trassenführungen.

Weiterlesen …

Zusätzlicher Lärmschutz an bestehender Bahnstrecke München–Rosenheim–Kufstein

Entlang der Bahnstrecke München-Rosenheim-Kufstein setzt die Deutsche Bahn zusätzliche Lärmschutzmaßnahmen um. Bund und Bahn hatten dies unter anderem auf Basis einer Machbarkeitsuntersuchung vereinbart. Für knapp 13 Millionen Euro errichtet die DB seit 2018 auf einer Länge von 16,4 Kilometern Schienenstegdämpfer und auf 6,4 Kilometern Schutzwände. Nach Abschluss werden dann insgesamt 50 Kilometer Schallschutzwände den Anwohnern in den 18 Ortsdurchfahrten mehr Ruhe verschaffen.

Weiterlesen …

Fachliche Prüfung zeigt fehlerhafte und tendenziöse Inhalte in „kritischer Stellungnahme“ der Vieregg-Rössler GmbH

Die Deutsche Bahn und die ÖBB-Infrastruktur AG haben gestern die fachliche Prüfung der „kritischen Stellungnahme“ der Vieregg-Rössler GmbH abgeschlossen. Die Unterlage wurde im Auftrag einer Bürgerinitiative erstellt. Ergebnis: Das Papier ist nicht geeignet, einen konstruktiven Beitrag zum planungsbegleitenden Dialog und zur Lösung der Verkehrsproblematik auf der Brennerachse zu liefern.

Weiterlesen …

„Fakt ist…“ - Faktencheck beleuchtet regelmäßig Projekthintergründe und technische Fragen

Unter dem Titel „Fakt ist…“ erweitern die Deutsche Bahn und die ÖBB ihr Informationsangebot zum Bahnprojekt Brenner-Nordzulauf. Ab sofort erscheinen in regelmäßigen Abständen Faktenchecks auf der Internetseite unter www.brennernordzulauf.eu. Dabei werden aktuelle Fragen aus der Planung und dem Projektumfeld in den Fokus gerückt.

Weiterlesen …

Brenner-Basistunnel: Feuerwehren erhalten Spezialgerät für Tunneleinsätze

Tunnelsicherheit ist auch beim Brenner-Basistunnel besonders wichtig. Neben baulichen Maßnahmen wie Nothaltestellen und Sicherheitsschleusen werden ergänzend auch die Freiwilligen Feuerwehren in den Gemeinden mit neuestem Gerät ausgerüstet. Aufgaben ergeben sich sowohl während der Bauarbeiten als auch nach dem Start des fahrplanmäßigen Bahnbetriebes.

Weiterlesen …

Start in Kolbermoor: DB weitet geologische Erkundungen auf den Raum rund um Rosenheim aus

Heute startete die Deutsche Bahn in Kolbermoor mit einer weiteren Phase von Bodenerkundungen für das Projekt Brenner-Nordzulauf. Im Planungsraum rund um Rosenheim stehen dieses Jahr Bohrungen und Bodensondierungen an insgesamt 44 Stellen auf dem Plan. „Wir erwarten uns vertiefte Kenntnisse über die Bodenbeschaffenheiten und damit wichtige Hinweise für die weiteren Planungsschritte“, so der DB-Projektleiter Christian Tradler. Im Vordergrund stehen die Boden- und Grundwasserverhältnisse, die Charakteristik und Verbreitung von Lockermaterial sowie die Abgrenzung verschiedener geologischer Strukturen.

Weiterlesen …

Brenner Basistunnel: Neues Informationszentrum in Innsbruck

Anwohner und Interessierte finden ab sofort auch in Innsbruck wieder umfassende Informationen zum Bau des Brenner Basistunnels. Auf 150 m² hat die Projektgesellschaft BBT SE Anfang Februar eine gut erreichbare „Informations- und Anlaufstelle“ in der Nähe des Innsbrucker Hauptbahnhofes eröffnet.

Weiterlesen …

Bahnausbau im Knoten München: Daglfinger und Truderinger Kurve schaffen neue Verbindungen

Der Knoten München wird für den Güterverkehr fit gemacht: Mit einer Vorstellung in den Bezirksausschüssen hat die DB die Einbeziehung der Öffentlichkeit in die Planungen zu zwei jeweils ca. einem Kilometer langen Verbindungsgleisen im Münchner Osten gestartet. Dort werden drei Bahnstrecken, die zwischen Berg am Laim, Daglfing und Trudering-Riem aufeinandertreffen, stark von Güterzügen genutzt. Mit der Daglfinger und der Truderinger Kurve will die Bahn sie untereinander besser verknüpfen. Die Verkehre zwischen dem bayerischen Chemiedreieck, dem Münchner Nordring und Richtung Brenner werden auf diese Weise besser und effektiver gesteuert. Die Planungen sind Teil des Projekts ABS 38.

Weiterlesen …

Exklusive Führung: Forenteilnehmer besichtigen Baustelle des Brenner-Basistunnels

Die Bauarbeiten am Brenner-Basistunnel hautnah erleben – diese Möglichkeit hatten regionale Vertreterinnen und Vertreter am 30. Januar 2019. Die rund 15 Interessierten aus dem Kreis der Gemeinde- und Regionalforen konnten sich einen Platz bei einer der raren Baustellenbesichtigungen sichern.

Weiterlesen …

Bayern übernimmt Vorsitz in der Aktionsgemeinschaft Brennerbahn

Die Aktionsgemeinschaft Brennerbahn hat eine neue Präsidentschaft: Nach vier Jahren hat die Autonome Provinz Trento den Vorsitz des Arbeitsgremiums in der vergangenen Woche an den Freistaat Bayern übergeben. In der Aktionsgemeinschaft beraten die Länder und Wirtschaftskammern von Tirol, Südtirol, Trient und Bayern sowie der Provinz Verona den Ausbau der Brenner-Eisenbahnachse zwischen München und Verona.

Weiterlesen …

DB präsentiert Projekt beim Siedlungsverein Kolbermoor

Auf Einladung des Siedlungsvereins Kolbermoor präsentierten Vertreter der Deutschen Bahn am vergangenen Sonntag, 27. Januar 2019, den aktuellen Projektstand.

Weiterlesen …

"Trasse mit größtmöglicher Akzeptanz" - Bundesminister Scheuer gibt den Rahmen vor

Im Juli soll es so weit sein. Dann werden DB und ÖBB das Trassenauswahlverfahren einen weiteren Schritt vorangebracht haben. Von den vielen Ideen und Vorschlägen zur Trassenführung werden nur noch fünf Grobtrassen übrig bleiben. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer kündigte dies am 21. Januar bei seinem Besuch in Rosenheim an. Gleichzeitig soll die Bahn auch auf der bestehenden Strecke den Lärmschutz vorantreiben und die Pläne zu weiteren Ertüchtigungen vorlegen. Einen Stopp der Planungen wies Scheuer zurück.

Weiterlesen …

Bundesminister Scheuer am 21. Januar zu Gast in Rosenheim

Im Gespräch mit der Region: Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer kommt am Montag, 21. Januar 2019, nach Rosenheim. Dort wird er mit lokalen und regionalen Vertretern über das Bahnprojekt Brenner-Nordzulauf diskutieren. Seitens der Politik sollen dabei grundsätzliche Fragen zur Verkehrspolitik und zu den Planungsvorgaben des Bundes geklärt werden.

Weiterlesen …

Die neue Brennerbahn: Vortrag am Verkehrszentrum des Deutschen Museums

Das Verkehrszentrum des Deutschen Museums in München widmet sich im Winter 2018/2019 dem Thema „Europäische Verkehrsprojekte und europäische Verkehrswege“. In diesem Rahmen referierten Vertreter von DB und ÖBB am gestrigen Donnerstag, 17. Januar 2019 über das Projekt Brenner-Nordzulauf.

Weiterlesen …

BBT-Tunnelwelten begrüßen 50.000. Besucher

Großes Interesse ziehen die Baustellen des Brenner Basistunnels auf sich. Seit 2016 begrüßen die Tunnelwelten in Steinach am Brenner Anrainer und Interessierte aus ganz Europa. In der auf zwei Ebenen situierten Ausstellung kann man sich über den aktuellen Projektfortschritt, über die Fachbereiche Tunnelbau und Eisenbahn sowie über allgemeine Fragen des alpenquerenden Verkehrs informieren. 

Weiterlesen …

Bahn schließt Erkundungsbohrungen im Inntal termingerecht ab

Pünktlich vor den Weihnachtsfeiertagen hat die Deutsche Bahn ihre Erkundungsbohrungen im Inntal abgeschlossen. Mit der Bohrstelle am Hocheck in Oberaudorf wurde auch die letzte der insgesamt 30 Bohrungen für den Gemeinsamen Planungsraum im Projekt Brenner-Nordzulauf planmäßig fertiggestellt. Bei den Untersuchungen wurden insgesamt rund 2900 Meter an Bohrkernen gewonnen. Die rund 270 gewonnen Gesteinsproben werden noch bis Ende des ersten Quartals 2019 in einem Labor untersucht. Alle Bohrungen wurden zu Grundwassermessstellen ausgebaut. Sie liefern künftig projektspezifische Daten über Grundwasserschwankungen.

Weiterlesen …

Geologie und Beteiligung – Vortrag an der Universität der Bundeswehr München

Die Geologie und Geophysik im Projektgebiet war das zentrale Thema eines Vortrags des DB-Projektteams auf dem Campus der Universität der Bundeswehr in München. Auf Einladung der Fakultät für Bauingenieurwesen und Umweltwissenschaften hatten Bahnvertreter am 4. Dezember die Möglichkeit, das Projekt Brenner-Nordzulauf vorzustellen.

Weiterlesen …

BBT-Südportal: Durchschlag bei Franzensfeste geglückt

Die Bauarbeiten am Brenner Basistunnel schreiten weiter voran. Pünktlich zum Fest der Heiligen Barbara, Schutzpatronin der Mineure und Tunnelbauer, am 4. Dezember ist in Franzensfeste der Durchstich des Südportals für den 55 Kilometer langen Tunnel geglückt. Aktuell sind bereits 93 Tunnelkilometer des insgesamt 230 Kilometer langen Tunnelsystems ausgebrochen.

Weiterlesen …

Neubeuern liefert geologische Erkenntnisse nach – Erkundungsbohrung entfällt

Die Deutsche Bahn verzichtet auf die geplante Erkundungsbohrung in Neubeuern. Nachdem die Marktgemeinde Mitte November 2018 der Projektleitung ein bislang unbekanntes Gutachten eigener Bohrungen zugestellt hat, sind ausreichende geologische Erkenntnisse vorhanden. Zu diesem Ergebnis kommen die beauftragten Geologen nach Prüfung der Unterlagen.

Weiterlesen …

Regionaler Projektbeirat tagt zum neunten Mal

In den Räumen der Fachhochschule Kufstein trafen sich am Montag, 3. Dezember 2018 die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Regionalen Projektbeirats zu ihrer 9. Sitzung.

Weiterlesen …

Gemeindeforen treffen sich zur November-Runde

Das 14. Regionalforum in Kufstein am vergangenen Donnerstag bildete den Abschluss der Forenrunden im Jahr 2018. Die Sitzungen zur Öffentlichkeitsbeteiligung im Projekt Brenner-Nordzulauf beschäftigten sich unter anderem mit neu eingegangenen Vorschlägen von Bürgerinnen und Bürgern für Trassenführungen. 

Weiterlesen …

Projektvorstellung bei Kreisversammlung des Bayerischen Bauernverbands

Auf Einladung des BBV-Kreisverbands kamen am Dienstag, 20.11.2018, Vertreter des DB-Projektteams nach Rosenheim.

Weiterlesen …

ÖBB präsentieren optimierte Planung für den Abschnitt Schaftenau – Knoten Radfeld

Nach den Planausstellungen vergangenen Juni sind den ÖBB zahlreiche Verbesserungsvorschläge zur Ausgestaltung der Eisenbahn Neubaustrecke im Tiroler Unterinntal zugegangen.

Weiterlesen …

Auftakt zum Planungsdialog – Bahnprojekt Brenner-Nordzulauf erreicht nun auch München

Von Großkarolinenfeld bis Trudering – Bürgermeister und Landräte erhalten Informationen – Planungsabläufe und Bürgerbeteiligung erläutert

Das direkte Gespräch mit den Gemeinden zwischen München-Trudering und Großkarolinenfeld bei Rosenheim ist für die Bahn ein wichtiger Baustein bei den Planungen zum Brenner-Nordzulauf. Heute führte die DB Netz im Rathaus der Stadt Grafing erste vorbereitende Gespräche mit den Bürgermeistern der Kommunen im Planungsraum zwischen Grafing und Großkarolinenfeld.

Weiterlesen …

Brenner-Nordzulauf – Endspurt für Trassenideen

Noch bis zum Jahresende können Ideen für Bahntrassen aus der Region entwickelt und in den Prozess der Trassenfindung eingebracht werden. Das Projekt Brenner-Nordzulauf hatte im Juni eine Reihe von Grobtrassen-Vorschlägen für eine Neubaustrecke vorgestellt. Gleichzeitig hatten die Bahnen im Rahmen des Bürgerdialoges eingeladen, weitere Ideen zu benennen.

Weiterlesen …

Brenner-Nordzulauf Thema im IHK-Verkehrsausschuss

Der aktuelle Stand der Projekte an der Brennerachse - das war einer der Schwerpunkte bei der Projektvorstellung im Verkehrsausschuss der IHK am vergangenen Freitag. DB-Projektleiter Torsten Gruber und Martin Gradnitzer von der ÖBB Infrastruktur hatten die Möglichkeit, das Projekt Brenner-Nordzulauf in München zu präsentieren.

Weiterlesen …

Gemeindeforen: Oktober-Runde in beiden Planungsräumen abgeschlossen

Mit der 13. Sitzung des Regionalforums wurde die Oktober-Runde der Foren zur Öffentlichkeitsbeteiligung im Projekt Brenner-Nordzulauf abgeschlossen. In den insgesamt sechs Sitzungen beschäftigten sich Gemeindeforen und das Regionalforum unter anderem mit Vorschlägen von Bürgerinnen und Bürger für Trassenführungen. Im grenzüberschreitenden Gemeinsamen Planungsraum (Inntal) standen zudem umfangreiche Informationen über das seit Januar laufende geologische Erkundungsprogramm auf dem Programm.

Weiterlesen …

Zugzahlen – Prognosen – Zeithorizonte

Die aktuellen Antworten der Bundesregierung und ihre Einordnung

Weiterlesen …

DB darf in Neubeuern bohren

Das Eisenbahn-Bundesamt als zuständige Behörde hat die Gemeinde Neubeuern angewiesen, die Erkundungsbohrung der Bahn im Rahmen des Brenner-Nordzulaufs auf dem Gemeindegebiet zu dulden.

Weiterlesen …

September-Sitzungen der Gemeindeforen abgeschlossen

Die 12. Sitzung des Regionalforums am Montag bildete den Schlusspunkt der aktuellen Forenrunde zur Öffentlichkeitsbeteiligung im Projekt Brenner-Nordzulauf. In ihren Sitzungen beschäftigten sich die sechs Gemeindeforen sowie das Regionalforum unter anderem mit einem Rückblick auf die Informationsveranstaltungen in der Region und die Trassierungsparameter für die Neubaustrecke.

Weiterlesen …

8. Sitzung des Regionalen Projektbeirats

Zur achten Sitzung des Regionalen Projektbeirats trafen sich die gewählten politischen Vertreterinnen und Vertreter am Dienstag, 2. Oktober 2018 in Rosenheim.

Weiterlesen …

Deutsche Bahn setzt auf Gemeindeforen

Die beste Trassenführung im Dialog finden – das bleibt das klare Signal der Deutschen Bahn bei den Planungen zum Brenner-Nordzulauf. Bei der 9. Sitzung des Gemeindeforums Rosenheim Süd am Donnerstagabend äußerten mehrere Teilnehmer die Forderung, die Bundesverkehrswegeplanung, grundlegende verkehrspolitische Fragen sowie die Planungsvorgaben durch verantwortliche politische Vertreter klären zu lassen.

Weiterlesen …

DB stellt Projekt im Stadtrat Rosenheim vor

Vertreter des Projektteams haben am vergangenen Mittwoch, 19. September 2018, an einer öffentlichen Sitzung des Stadtrats Rosenheim teilgenommen.

Weiterlesen …

LBV-Kreisgruppe besucht Infobüro Rosenheim

Natur und Umwelt sind wichtige Themen bei den Planungen zum Brenner-Nordzulauf. Über das Projekt hat sich nun die Kreisgruppe Rosenheim des Landesbunds für Vogelschutz in Bayern selbst im Infobüro Rosenheim ein Bild gemacht.

Weiterlesen …

Erste Gespräche in angrenzenden Planungsräumen

Seit 2015 bzw. 2017 laufen intensive Gespräche mit repräsentativen Vertretern zwischen Kufstein und Tuntenhausen, um in einem transparenten Prozess den für alle Beteiligten besten Verlauf einer Neubaustrecke zu erarbeiten. Hier wurden im Juni die ersten groben Varianten für mögliche Trassenführungen vorgestellt. Nun starten erste vorbereitende Gespräche in den nördlich angrenzenden Planungsräumen.

Weiterlesen …

Erweiterter Planungsraum: DB startet geologische Erkundungen nun auch rund um Rosenheim

Im Inntal, südlich von Rosenheim, hat die DB in der ersten Jahreshälfte 28 Erkundungsbohrungen durchgeführt. Geologen haben nun auch Bereiche nördlich davon identifiziert, die eingehend untersucht werden müssen. Rund um Rosenheim fehlt es stellenweise noch an ausreichenden Kenntnissen des Untergrunds für die Planung einer neuen Schienentrasse als Teil des Brenner-Nordzulaufs. Von November bis zum Mai 2019 sind dort 44 Bohrungen vorgesehen.

Weiterlesen …

Infomail-Service startet: Jetzt kostenlos anmelden

Immer auf dem Laufenden bleiben: Ab sofort können sich alle Interessierten für den Infomail-Service des Projekts Brenner-Nordzulauf anmelden. Mit dem neuen Angebot möchte das gemeinsame Projektteam von DB und ÖBB die Bürgerinnen und Bürger fortan regelmäßig per E-Mail über aktuelle Entwicklungen im Projekt informieren.

Weiterlesen …

Brenner-Nordzulauf: Viele Besucher bei Info-Veranstaltungen

Seit Mitte Juni haben DB und ÖBB im gesamten Projektraum vom Tiroler Inntal bis nördlich von Rosenheim 15 Infomärkte durchgeführt. 3468 Besucher konnten anhand von Schautafeln den ganzen Umfang des Bahnprojektes Brenner-Nordzulauf verfolgen. Bahn-Mitarbeiter und Projektplaner beantworteten viele Fragen zum Güterverkehr, zu Trassenideen, zum Lärmschutz und zum Bürgerdialog. 

Weiterlesen …

7. Regionaler Projektbeirat tagte in Rosenheim

Zum siebten Mal trafen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Regionalen Projektbeirats am Dienstag, 17. Juli 2018 in Rosenheim. Bei der ersten regulären Sitzung nach der Vorstellung der Entwürfe von Grobtrassen wurden die gewählten politischen Vertreterinnen und Vertreter über den aktuellen Stand des Gesamtprojekts, die aktuellen Diskussionen im Gemeinsamen und Erweiterten Planungsraum sowie im Abschnitt Schaftenau – Knoten Radfeld informiert. 

Weiterlesen …

Gemeindeforen: Juli-Runde abgeschlossen

Zum Abschluss der Forenrunde im Juli 2018 traf sich am Montag das Regionalforum zu seiner 11. Sitzung in Kufstein. In ihren jüngsten Sitzungen beschäftigten sich die sechs Gemeindeforen erneut mit den ersten Entwürfen von Grobtrassen.

Weiterlesen …

Umfrage zeigt große Mehrheit für eine neue Bahnstrecke im Inntal

Wie denken die Menschen in der Region über die Planung einer zusätzlichen Bahnstrecke im Inntal? Diese und weitere Fragen haben Meinungsforscher im Auftrag von DB und ÖBB untersucht. Das Ergebnis ist eindeutig: 78 Prozent und damit eine große Mehrheit sieht im Bahnprojekt Brenner-Nordzulauf einen wichtigen Beitrag zur Lösung der Verkehrsprobleme.

Weiterlesen …

ÖBB-Infra präsentierte Planungsstand zum Projekt Schaftenau – Knoten Radfeld

Rund 700 Interessierte haben sich in den vergangenen Tagen zu drei Planausstellungen der ÖBB-Infrastruktur eingefunden. In den Gemeinden Angath, Kundl und Langkampfen zeigten die Bahntechniker Anrainern und Interessierten ihre aktuellen Unterlagen zum Projekt Schaftenau – Knoten Radfeld im Tiroler Unterinntal.

Weiterlesen …

Juni-Forenrunden in beiden Planungsräumen abgeschlossen

Mit der 10. Sitzung des Regionalforums in Rosenheim wurde am vergangenen Dienstag die Juni-Runde der Foren zur Öffentlichkeitsbeteiligung im Projekt Brenner-Nordzulauf abgeschlossen.

Weiterlesen …

Im Dialog mit der Region: Einladung zu Infomärkten im Juni und Juli

Nach der Vorstellung der ersten Entwürfe von Grobtrassen möchten DB und ÖBB die Bürgerinnen und Bürger nun persönlich über den Stand der Planungen informieren. Dazu starten die Bahnen eine Serie von Infomärkten in der Region. Hier erfahren Sie alle Termine.

Weiterlesen …

Bahnen stellen erste Grobtrassen-Entwürfe vor – viele Varianten zu Beginn des Auswahlverfahrens

Das vom Lkw-Verkehr geplagte Inntal braucht eine Verlagerung auf die Schiene. Im Hinblick auf den bereits in Bau befindlichen Brenner Basistunnel auf der bedeutendsten europäischen Nord-Süd-Verkehrsachse von Skandinavien nach Italien ist offensichtlich, dass nur zwei zusätzliche Gleise die nötigen Kapazitäten langfristig sichern können. Am Montagabend starteten DB und ÖBB mit ersten Vorschlägen für Grobtrassen die Diskussion mit der Projektregion, wo eine neue Bahnstrecke entlangführen könnte. Der Planungsbereich erstreckt sich vom österreichischen Inntal, südlich von Kufstein über Rosenheim in Richtung München. Bis Anfang 2020 möchten die Bahnen im Dialog mit den 25 Gemeinden eine Auswahl getroffen haben.

Weiterlesen …

Regionalforum trifft sich zur neunten Sitzung

Erstmals nach der Konstituierung der Gemeindeforen Rosenheim Nord und Rosenheim Süd tagte am 17. Mai 2018 das erweiterte Regionalforum in Rosenheim. Dort sind ab sofort sind auch die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister des Erweiterten Planungsraums rund um Rosenheim vertreten.

Weiterlesen …

6. Sitzung der Gemeindeforen im Erweiterten Planungsraum

Mit den Sitzungen der Gemeindeforen Rosenheim Nord und Rosenheim Süd wurde am 16. Mai 2018 die insgesamt sechste Forenrunde im Erweiterten Planungsraum rund um Rosenheim abgeschlossen.

Weiterlesen …

Gemeinsamer Planungsraum: 9. Runde der Gemeindeforen

Zu ihrer neunten Sitzung trafen sich die repräsentativen Vertreterinnen und Vertreter der Gemeinden des Gemeinsamen Planungsraums.

Weiterlesen …

Gemeinsam für die Brennerachse: Projekte präsentieren sich bei den TEN-T Days 2018 in Ljubljana

Hoher Besuch am gemeinsamen Stand der Brennerachse: Violeta Bulc, EU-Kommissarin für Verkehr und Pat Cox, EU-Koordinator für den Scan-Med Korridor haben sich auf der Fachmesse TEN-T Days über den Stand der Planungen im grenzüberschreitenden Ausbauprojekt Brenner-Nordzulauf informiert.

Weiterlesen …

Geophysikalische Untersuchungen im Inntal

Derzeit führen DB und ÖBB im Inntal geophysikalische Messungen durch. Sie sind Teil des im Januar begonnenen Erkundungsprogramms zur Vervollständigung der Erkenntnisse über die Beschaffenheit des Untergrunds.

Weiterlesen …

Erweiterter Planungsraum: 5. Sitzung der Gemeindeforen

Mit den Sitzungen der Foren Rosenheim Süd und Rosenheim Nord wurde die 5. Runde der Gemeindeforen im erweiterten Planungsraum rund um Rosenheim abgeschlossen.

Weiterlesen …

Informationsveranstaltungen zu geophysikalischen Untersuchungen gut besucht

Die Arbeiten am geologischen Erkundungsprogramm im gemeinsamen Planungsraum schreiten weiter voran. In den kommenden Wochen starten geophysikalische Untersuchungen. Dafür müssen Mitarbeiter der für die Messungen beauftragten Fachunternehmen auch private Grundstücke für einige, wenige Stunden betreten.

Weiterlesen …

Bahn setzt weiter auf Dialog bei den anstehenden Planungsschritten

Verkehr auf die Schiene zu verlagern, ist die allgemeine politische Forderung - nicht erst seit dem Brennergipfel im Februar. Mit dem Fortschreiten der Planungen für den Brenner-Nordzulauf trägt die Bahn maßgeblich zu diesem Ziel bei. 2018 startete sie mit Erkundungsbohrungen im Inntal. Im deutschen und österreichischen Inntal laufen derzeit an mehreren Stellen die Arbeiten. Kriterienkatalog, Raumwiderstandsanalysen und Grobtrassenentwürfe sind die weiteren Themen dieses Jahres.

Weiterlesen …

Vierte Sitzung der Gemeindeforen im erweiterten Planungsraum

Zur 4. Sitzung der Gemeindeforen trafen sich die Bürgermeister, Vertreter der Landwirtschaft, Wirtschaft und Bürgerinitiativen aus dem erweiterten Planungsraum in Rosenheim.

Weiterlesen …

6. Sitzung des Regionalen Projektbeirats in Rosenheim

Am Freitag, 9. März 2018 tagte der Regionale Projektbeirat zum sechsten Mal. Die gewählten politischen Vertreter wurden bei der Sitzung in Rosenheim über den aktuellen Status des Gesamtprojekts Brenner-Nordzulauf im gemeinsamen und erweiterten Planungsraum sowie im Bereich Schaftenau – Knoten Radfeld informiert.

Weiterlesen …

Projektgrundlagen im Blick: Exkursion der Gemeindeforen im erweiterten Planungsraum ins Unterinntal

Wie sieht eine moderne Neubaustrecke aus, welche Möglichkeiten einer Trassierung gibt es und wie wurden die Gemeinden in die Projektumsetzung eingebunden? Diese Fragen standen bei einer Exkursion von Bürgermeistern, Vertretern von Landwirtschaft, Bürgerinitiativen und Wirtschaft zum fertiggestellten Neubauabschnitt des Brenner-Nordzulaufs im Tiroler Unterland im Fokus.

Weiterlesen …

Spektakuläre Erkundungsbohrung im Inn bei Breitenbach

Eine nicht alltägliche Bohrung gibt es derzeit bei Breitenbach (Österreich) zu sehen: 50 Meter arbeiten sich derzeit die Mannschaften eines Spezialunternehmens von einer schwimmenden Plattform am Inn in den Untergrund vor.

Weiterlesen …

Dritte Forenrunde im erweiterten Planungsraum abgeschlossen

Mit den Sitzungen der beiden Gemeindeforen Rosenheim Nord und Rosenheim Süd wurde am 24. Januar 2018 die dritte Forenrunde im erweiterten Planungsraum abgeschlossen.

Weiterlesen …

Geologische Erkundung für den Abschnitt Schaftenau – Kundl gestartet

Im Jahr 2018 werden die Planungsingenieure der ÖBB die Entwicklung der nördlichen Zulaufstrecke zum Brenner Basistunnel weiter vorantreiben. Nach rund einjähriger Vorbereitung startet in diesen Tagen auch im Abschnitt Schaftenau – Kundl ein umfangreiches geologisches Erkundungsprogramm.

Weiterlesen …

Geologische Erkundung im gemeinsamen Planungsraum startet

Die Planungen der DB Netz AG und der ÖBB-Infrastruktur AG für eine nördliche Zulaufstrecke zum Brenner Basistunnel schreiten voran. An mehreren der insgesamt 30 Stellen zwischen Rosenheim und Kufstein beginnen in diesen Tagen Erkundungsbohrungen.

Weiterlesen …

Vereinbarung zum Ausbau der Rollenden Landstraße in Südtirol und Trient

Wenige Tage vor Weihnachten haben die italienischen Staatsbahnen RFI Rete Ferroviaria Italiana und die Gesellschaft Interbrennero S.p.A. vereinbart, den RoLa-Terminal Roncafort in Trient weiter auszubauen.

Weiterlesen …

Erweiterter Planungsraum: 2. Sitzung der Gemeindeforen

Nachdem sich die Gemeindeforen im erweiterten Planungsraum im November konstituierten, trafen sich die Teilnehmer am Montag, 18. Dezember 2017 zur ihrer zweiten Sitzung.

Weiterlesen …

Geologisches Erkundungsprogramm im gemeinsamen Planungsraum

Eine vertiefte Kenntnis von Boden- und Gebirgsaufbau ist für die weiteren Planungen zum Brenner-Nordzulauf von entscheidender Bedeutung. Nur wenn alle Planungsgrundlagen bekannt sind, kann im Beteiligungsverfahren die gesamthaft beste Trasse gefunden werden.

Weiterlesen …

Regionaler Projektbeirat tagt in Rosenheim

Zur fünften Sitzung trafen sich am 13. November 2017 die Teilnehmer des regionalen Projektbeirats in Rosenheim.

Weiterlesen …

Drei Informationsveranstaltungen zum Erkundungsprogramm Schaftenau – Knoten Radfeld

Die Prüfung der Umweltverträglichkeit des Ausbauvorhabens „Schaftenau – Knoten Radfeld“ läuft auf vollen Touren.

Weiterlesen …

Gemeindeforen im erweiterten Planungsraum konstituiert

Nach dem Neustart des Beteiligungsverfahrens im erweiterten Planungsraum haben sich am 8. November 2017 die beiden neuen Gemeindeforen konstituiert.

Weiterlesen …

8. Runde der Gemeindeforen im gemeinsamen Planungsraum

Mit einer Sitzung des Regionalforums in Kufstein wurde am 25. Oktober 2017 die 8. Runde der Gemeindeforen im gemeinsamen Planungsraum abgeschlossen.

Weiterlesen …

Gespräche mit Bürgermeistern erfolgreich fortgesetzt

Stadt Rosenheim, Landkreisbürgermeister und Bahn einigen sich auf Gremienstruktur im erweiterten Planungsraum.

Weiterlesen …

Infobüro geht an den Start

Das Projekt Brenner-Nordzulauf hat nun eine feste Adresse in Rosenheim.

Weiterlesen …

Vierte Sitzung des Regionalen Projektbeirats

Zur vierten Sitzung trafen sich die Teilnehmer des Regionalen Projektbeirats am 28. Juli 2017 in Raubling.

Weiterlesen …

Schaftenau – Kundl: 2. Regionalforum zum Ausbauprojekt

Bürgermeister und Interessensvertreter haben sich noch vor der Sommerpause zum 2. Regionalforum für das Ausbauprojekt Schaftenau – Kundl in Wörgl eingefunden.

Weiterlesen …

Startgespräche mit Bürgermeistern

Die Bürgermeister und der Landrat des Landkreises Rosenheim haben sich heute in Rosenheim zu einer Arbeitssitzung mit Vertretern der DB Netz AG getroffen.

Weiterlesen …

Bahn in Europa: neues Infoportal der Deutschen Bahn

Die Deutsche Bahn bringt pünktlich zum Europatag die Website „Bahn in Europa: Stärken - Verbinden“ an den Start.

Weiterlesen …

Gemeinsamer Planungsraum: 7. Runde der Gemeindeforen abgeschlossen

Information und Austausch zum Projektstand am Brenner-Nordzulauf waren das Ziel der 7. Runde der Gemeindeforen am 26. und 27. April 2017.

Weiterlesen …

Schaftenau – Kundl: Genehmigungsplanung startet

Bereits 2009 hat die ÖBB-Infrastruktur AG gemeinsam mit Vertretern der Region das Trassenauswahlverfahren zum 2. Ausbauschritt der neuen Unterinntalbahn abgeschlossen. Nun werden die Planungen fortgesetzt.

Weiterlesen …

Grünes Licht für ersten Ausbauschritt am Brenner-Südzulauf

Das interministerielle Komitee für Wirtschaftsplanung CIPE hat Anfang März dem Eisenbahn-Ausbauprojekt Franzensfeste - Waidbruck zugestimmt. Somit liegt die umfassende Genehmigung des Infrastrukturministeriums in Rom für das Projekt vor.

Weiterlesen …

Lenkungskreis passt Korridorkarte an

Im Nachgang zum Besuch des deutschen Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt, am 6. März 2017 in Rosenheim, hat der Lenkungskreis die dort gemachten Aussagen konkretisiert.

Weiterlesen …

Besuch des Bundesverkehrsministers in Rosenheim

Auf Einladung des Rosenheimer Landrats Wolfgang Berthaler, Bürgermeistern des Planungsraums sowie der Bundestagsabgeordneten Daniela Ludwig hat Bundesminister für Verkehr und Digitale Infrastruktur, Alexander Dobrindt, heute Rosenheim besucht.

Weiterlesen …

Start der Hauptarbeiten zur Einbindung des Brenner Basistunnels in den Hauptbahnhof Innsbruck

Der Brenner Basistunnel wird direkt in den Hauptbahnhof Innsbruck eingebunden. Voraussetzung dafür ist die Neugestaltung der gesamten südlichen Zufahrtssituation. Nach mehrjährigen Vorarbeiten wird seit Februar 2017 im Bereich Innsbruck Wilten gebaut.

Weiterlesen …

Erkundungsbohrungen für zweiten Ausbauschritt der neuen Unterinntalbahn

Die Vorarbeiten für das Genehmigungsverfahren zum zweiten Ausbauschritt der neuen Unterinntalbahn zwischen Schaftenau und Kundl sind voll angelaufen.

Weiterlesen …

Planungsteam weiter im Dialog mit der Region

Politische Vertreter des Landkreises Rosenheim (Bürgermeister, der Landrat sowie die regionale CSU-Bundestagsabgeordnete) haben das Planungsteam für den Brenner-Nordzulauf Ende Dezember formal um ein Innehalten der Aktivitäten zum Trassenauswahlverfahren gebeten, bis der deutsche Bundesverkehrsminister mit den Vertretern der Region persönlich spricht.

Weiterlesen …

Zweiter Arbeitsplan des Europäischen Koordinators

Im „Work Plan of the European Coordinator Scan-Med“ analysiert der Koordinator für den Skandinavien-Mittelmeer Korridor Pat Cox die Entwicklung des europäischen Kernnetzkorridors.

Weiterlesen …

3. Dialogkreis im erweiterten Planungsraum

Zur dritten Sitzung des Dialogkreises sind am Mittwoch, 30. November 2016 die Vertreter aus dem Raum Rosenheim zusammengetreten.

Weiterlesen …

Planausstellung in Innsbruck Wilten

Bagger und Bauarbeiter sind bereits seit Wochen am Innsbrucker Hauptbahnhof tätig. Bis 2020 werden die Tunnelgleise des Brenner Basistunnels in den Bahnhof Innsbruck eingebunden.

Weiterlesen …

Brenner-Nordzulauf mit neuer Website

Kompakt, modern, aktuell: Das Projekt Brenner-Nordzulauf präsentiert sich seit dem 29. November 2016 mit einer rundum erneuerten Homepage.

Weiterlesen …

Sitzung des Regionalen Projektbeirats

Am 18. November 2016 tagte der Regionale Projektbeirat in Rosenheim zum dritten Mal.

Weiterlesen …

Information der Gemeinderäte im erweiterten Planungsraum

Das Projektteam der DB Netz AG informierte am gestrigen Montag die Bürgermeister und Gemeinderäte des erweiterten Planungsraums über den Planungsstand am Brenner-Nordzulauf.

Weiterlesen …

Präsidentenkonferenz der Aktionsgemeinschaft Brennerbahn

Die Aktionsgemeinschaft Brennerbahn ist eine Plattform zur Abstimmung der Regierungen und Wirtschaftskammern von Bayern, Tirol, Südtirol, Trento und Verona.

Weiterlesen …

Informationsveranstaltungen für Gemeinderäte

Gut besucht waren die Informationsveranstaltungen für die Gemeinderäte des gemeinsamen Planungsraums in Oberaudorf, Kufstein, Brannenburg und Raubling.

Weiterlesen …

Sechste Gremienrunde abgeschlossen

Mit dem Regionalforum in den Räumen der Fachhochschule Kufstein ist die sechste Forenrunde im gemeinsamen Planungsraum abgeschlossen.

Weiterlesen …