Scroll down icon

Aktuelles

Einbindung des Brenner Basistunnels in den Hauptbahnhof Innsbruck geht in Betrieb

Ein weiteres Teilstück beim Ausbau der Eisenbahn-Brennerachse ist fertig: Auf der neuen Einfahrt in den Innsbrucker Hauptbahnhof rollen ab sofort Züge. Ziel der Baumaßnahme war die Errichtung einer dreigleisigen Anbindung des Brenner Basistunnels (BBT) in den Hauptbahnhof Innsbruck. Das Projekt erfolgte in enger Zusammenarbeit der BBT SE mit der ÖBB-Infrastruktur AG.

Während der fast dreijährigen Bauzeit waren auch Eingriffe in die bestehende Bahninfrastruktur erforderlich. Dabei galt es, den starken Zugverkehr auf der Brennerachse aufrechtzuerhalten. Nach dem Abschluss der Arbeiten steht die Einbindung ab sofort auch für eine umweltfreundliche Versorgung der BBT-Baustelle durch Bahntransporte zur Verfügung.

Foto: ÖBB/Gerhard Berger Foto: ÖBB/Gerhard Berger Foto: ÖBB/Gerhard Berger
Foto: ÖBB/Gerhard Berger Foto: ÖBB/Gerhard Berger Fotos: ÖBB/Gerhard Berger

 

Zahlen, Daten, Fakten:

  • - Hauptbaumaßnahmen Januar 2017 - September 2019
  • - 5 Brücken bzw. Eisenbahnüberführungen
  • - rd. 3300 lfm Gleisneubau inkl. Oberbau, Unterbau und Entwässerungsanlagen
  • - 15 Weichen
  • - Leit- und Sicherungstechnik inkl. 93 km neu verlegter Sicherungskabel und 33 Signale
  • - rd. 665 lfm Lärmschutzwände
  • - rd. 6.600 m² Erschütterungsschutz

Zurück