Erweiterter Planungsraum
Gemeinsamer Planungsraum

DB und Regierung von Oberbayern informieren über das Raumordnungsverfahren

Informationen zum Ablauf des Raumordnungsverfahrens standen im Mittelpunkt einer Informationsveranstaltung am gestrigen Donnerstag in Rosenheim. Bei der Raumordnung werden die fünf Grobtrassen unabhängig voneinander auf ihre Raumverträglichkeit hinsichtlich überörtlicher Belange untersucht. Die DB-Projektleitung sowie Vertreter der Regierung von Oberbayern informierten über das Verfahren.

 
Erweiterter Planungsraum
Gemeinsamer Planungsraum

Forsa-Umfrage zeigt mehrheitliche Akzeptanz in der Region

Eine deutliche Mehrheit der Menschen befürwortet eine Bahn-Neubaustrecke. Dies ergibt eine repräsentative Umfrage des Forsa-Instituts im Auftrag der DB. Die Umfrage dient dazu, nach der ersten Befragung im vergangenen Jahr die Entwicklungen in der öffentlichen Meinung abzubilden.

 
 

Wechselzeit entlang des Brenner-Korridors: Neue Projektleitung nimmt Arbeit auf

Am 1. November übernimmt am Brenner-Nordzulauf Matthias Neumaier den Staffelstab der DB-Projektleitung von Torsten Gruber. Damit sind alle personellen Veränderungen der letzten Wochen vollzogen. Zuvor war auch auf ÖBB-Seite ein Wechsel erfolgt.

 
 

11. Sitzung des Regionalen Projektbeirats in Rosenheim

Am Montag, 28. Oktober 2019 kamen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Regionalen Projektbeirats in Rosenheim zu ihrer 11. Sitzung zusammen. Erstmals mit dabei waren auch die beiden neuen Gesamtprojektleiter, Matthias Neumaier auf Seiten der Deutschen Bahn und Dr. Arnold Fink für die Österreichische Bundesbahnen.

 
 

Großes Interesse am Brenner-Nordzulauf bei Ausstellung in Wien

Auch in der österreichischen Bundeshauptstadt Wien ist in diesen Tagen der Planungsstand für ein 3. und 4. Gleis am Brenner-Nordzulauf Thema einer Ausstellung. Im Atrium der ÖBB-Infrastruktur AG am Praterstern stehen den Interessierten wichtige Informationen zur bisherigen Projektentwicklung zur Verfügung.

 
 

Umweltverträglichkeitserklärung für Schaftenau – Radfeld eingereicht

Die Umweltverträglichkeitserklärung (UVE) für die Neubaustrecke zwischen Schaftenau und dem Knoten Radfeld wurde Mitte August bei der zuständigen Behörde, dem österreichischen Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, zur Prüfung eingereicht. Damit hat das ÖBB-Planungsteam einen weiteren wichtigen Meilenstein für den klimafreundlichen Ausbau der Eisenbahnachse Brenner gesetzt.

 
 

Aktionsgemeinschaft Brennerbahn lädt zum 2. Verkehrsforum Brenner am 9. Oktober 2019 in Rosenheim

Der Freistaat Bayern und die Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern haben für 2019 und 2020 die Präsidentschaft der AGB übernommen und möchten ein Forum für die Diskussion rund um Verkehrsthemen der Brennerachse bieten. Das zweite Verkehrsforum trägt den Titel „Verlagerung von Transporten auf die Schiene“.

 
Erweiterter Planungsraum
Gemeinsamer Planungsraum

September-Sitzungen der sieben Dialogforen abgeschlossen

Das 18. Treffen des Regionalforums am Donnerstag bildete den Abschluss der diesjährigen September-Forenrunde zur Öffentlichkeitsbeteiligung im Projekt Brenner-Nordzulauf. In ihren Sitzungen beschäftigten sich die sechs Gemeindeforen sowie das Regionalforum unter anderem mit einem Rückblick auf die 16 Informationsveranstaltungen in der Region und mit aktuellen Entwicklungen im Projekt.

 
 

ÖBB-Nordzulauf-Projektleiter Gradnitzer übernimmt Ruder am Brenner Basistunnel

Der Aufsichtsrat der Brenner Basistunnel SE hat heute Martin Gradnitzer zum neuen Vorstand bestellt. Gradnitzer hat als Projektleiter der ÖBB viele Jahre die Planungen am Brenner-Nordzulauf maßgeblich geprägt. Gemeinsam mit Gradnitzer übernimmt auch Gilberto Cardola die Verantwortung für die weitere Umsetzung des Tunnelprojekts unter dem Alpenhauptkamm.